Kurse Psychotherapie

Für Psychiater und Psychologen

Es werden Kurse angeboten für nicht-hypnotische Regressionen, die Therapie ungelöster Konflikte (VT),  die Arbeit mit dem Safe Place, die Psychotherapie von psychosomatischen Symptomen, die Therapie von Verdrängungsmecha-nismen und von dissoziativen Störungen (früher: sog. multiple Persönlichkeit, heute DID) .


Mehr als 90% der Patienten können problemlos durch eine nicht-hypnotische Regression geführt werden. Die Konflikttherapie kann manchmal eine Voraussetzung sein für eine erfolgreiche nicht-hypnotische Regression, wenn der Patient zu kopflastig ist und damit gewisse emotionale Blockaden hat, welche die Regression erheblich erschweren können. Der Patient sieht oder fühlt dann z.B. nichts während der Regression. Diese Blockaden können mit der Konflikttherapie aufgelöst werden.


Beispielsweise konnte eine Patientin in der Regression zunächst gar nichts sehen.  Sie hatte mehr als 8 kopflastige  Personen in ihrem Umfeld (Familie und Freunde), die durch die unausgesprochene Forderung nach der Vermei-dung von Emotionen und eine kopflastige Bewältigung der Realität diese 'emotionale Blindheit' bei der Patientin gefördert hatten. Nach Therapie der ungelösten Konflikte mit alle diesen Personen (in deren Abwesenheit) ist die Patientin jetzt sehr gut unterwegs während der Regression.


Psychosomatische Symptome können einerseits im einfachen Fall durch Konflikttherapie oder bei komplexeren Fällen durch die nicht-hypnotische Regression behandelt werden, manchmal auch durch eine Kombination von beiden Therapien.


Die Kurse sind aussschliesslich für Psychiater und Psychologen mit psychotherapeutischer Tätigkeit vorgesehen. 


KURSSPRACHEN: Deutsch, Englisch, für jede Sprache gibt es einen separaten Kurs. 


Psychosomatik, Kurse Psychotherapie.

image1

Kurse

1. Nicht-hypnotische Regression und Safe Place

1. Nicht-hypnotische Regression und Safe Place

1. Nicht-hypnotische Regression und Safe Place

image2

Durch die nicht-hypnotische Regression können die durch ein Ereignis gespeicherte Emotionen,  Körperwahrnehmungen, Gedanken und Verhaltensweisen gelöscht werden. 

 Ausserdem können im Safe Place Probleme identifiziert werden, die dann durch eine oder mehrere Regressionen entfernt werden können, so dass der Klient dadurch nicht mehr eingeschränkt wird. Die nicht-hypnotische Regression macht weniger Angst, sodass auch Patienten, die sonst ev. eine Hypnose nicht mitmachen würden erfolgreich damit behandelt werden können. 


Kurse Psychotherapie, Psychiater, Psychosomatik.

2. Therapie ungelöster Konflikte

1. Nicht-hypnotische Regression und Safe Place

1. Nicht-hypnotische Regression und Safe Place

image3

Bei der Therapie ungelöster Konflikte geht es um die Auflösung pathologischer Bindungen, die durch die Interaktion mit anderen entstehen können. Dadurch wird eine Art Programmierung des Verhaltens erzeugt, die oft nicht sehr vorteilhaft ist, und es wird  schwierig, das Verhalten zu verändern, solange diese Konflikte nicht aufgelöst sind.  Der Einfluss anderer Personen wird umso grösser,  je länger man mit ihnen zusammen ist und je grösser der Konflikt ist. Insofern ist der Einfluss der Familie meistens am grössten. 


Psychiater, Kurse Psychotherapie, Psychosomatik.

Registrieren

Registrieren Sie sich, um von uns News zu Kursen zu erhalten